Niere

Anzeichen für Probleme des Nierenmeridians:

  • Erschöpfung
  • Rastlosigkeit trotz Müdigkeit besonders zwischen 17 und 19 Uhr
  • unwillkürlicher Harnabgang
  • unangenehme Hitze oder Kältegefühle, vor allem Nachts.


Da die Niere vor allem durch Verausgabung erschöpft wird, ist es wichtig, einen Schongang einzulegen, besonders zur Nierenzeit. Der Nierenmeridian speichert unser Leben wie ein Akku, er entleert sich regelmäßig und will ebenso regelmäßig wieder gefüllt werden. Rheinkiesel wirkt hier entgiftend.  Haben Sie Schlafstörungen, sind Hopfenblütentee und Lavendeltee die richtige Wahl. Bei der Frühjahrsmüdigkeit hilft Vogelmiere als frisches Gemüse oder als Tee zubereitet.